Diese Seite verwendet Cookies zur Verbesserung unseres Services. Mit der weiteren Verwendung der Website stimmen sie diesem Verhalten zu.
TeamViewer Download
Support Anfrage
TopKontor Premium Partner

In 26 Tagen wird er Zahlungsverkehr auf das SEPA-Verfahren umgestellt - viele Firmen sind nicht vorbereitet!

Hier bekommen Sie eine Checkliste an die Hand:

  1. Habe ich eine Gläubiger-ID beantragt?
    Hier finden Sie Informationen der Bundesbank
  2. Habe ich meinen Geschäftspartnern die SEPA-Kontoverbindung – IBAN und BIC – mitgeteilt?
  3. Haben mir meine Geschäftspartner Ihre SEPA-Kontoinformationen mitgeteilt?
  4. Habe ich diese Informationen für die SEPA-Lastschriften berücksichtigt?
    Einpflegen in ERP-Systeme u. Ä.
    Test der SEPA-Lastschrift vor endgültiger Abschaltung
  5. Sind IBAN und BIC in alle meine Geschäftsunterlagen – Formulare, Internetpräsenz etc. – übernommen worden?
    Briefköpfe, Fußzeilen, Stempel, Internetseiten, Email-Footer, Formulare etc.
  6. Habe ich meine Software den Erfordernissen von SEPA angepasst?
  7. Sind alle genutzten Abrechnungsprogramme auf den SEPA-Standard umgestellt?
  8. Wurde die Mandatsverwaltung für die SEPA-Lastschriften eingerichtet?
    Mandanten-ID,Archivierung, elektronisch und analog
  9. Sind die bestehenden Lastschriftmandate in die SEPA-Mandate umgewandelt worden?
  10. Ist die Vorabinformation für die SEPA-Lastschriftverfahren in den eigenen internen Prozessen berücksichtigt?
    Betrifft die zeitliche Abfolge von Prenotification und Liegefristen

Quelle: http://www.bvh.info/index.php?eID=tx_nawsecuredl&u=0&file=uploads/media/130620_bvh-BVDW_Whitepaper_SEPA.pdf&t=1389094392&hash=f17cda18e10f16a8521a1676c7737e46

 

Am 22. Januar findet zu diesem Thema unser erster Stammtisch statt.  

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! können Sie sich anmelden.